News HAG


Da blüht uns was! Die Schülerzeitung des Hannah-Arendt-Gymnasiums geht jetzt ins Internt: Im News HAG erfährt man alles, was man wissen muss.
Da blüht uns was! Die Schülerzeitung des Hannah-Arendt-Gymnasiums geht jetzt ins Internt: Im News HAG erfährt man alles, was man wissen muss.

Herzlich Willkommen,

Ihr Leserinnen und Leser

auf der anderen Seite des Bildschirms!

 

Ab sofort erfährt man alles, was man wissen muss im News HAG.

 

Seit Schuljahresbeginn arbeiten gut ein Dutzend Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Schwerpunkten mit in unserer News AG. Ihr Ziel: die Herstellung der ersten Schülerzeitung des Hannah-Ahrendt-Gymnasium in Potsdam. Echt viel Arbeit, wenn man genauer hinschaut!

Man muss sich kennenlernen, Ideen sammeln, Interviews üben, Layouts begutachten, Zettelkästen füttern, die eigenen Schulabenteuer systematisieren, filtern, was davon für Hintergrundgespräche oder -geschichten verwertbar ist, Fragenkataloge schreiben, die Fragen lebenden Menschen stellen, überlegen, ob man seinen Namen drunter setzen will – ob das eine Ehre oder eher peinlich ist. Es gilt,  Themenkataloge zu vereinbaren. Will man Aufsätze zweitverwerten oder lieber ganz neu schreiben? Dann muss man alles noch irgendwie in ein speicherfähiges Format bringen! (Word-Dokumente bevorzugt!) Und ganz zum Schluss auch noch die Tippfehler rausholen! Keine kleine Sache. Und dann muss das ganze Ding auch noch einen Namen haben! Das juckt im Kopf wie am Haaransatz!

Viele von Euch haben über unsere Vorschlagliste mit abgestimmt, einige sogar (echt tolle) zusätzliche Ideen mit eingebracht. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dafür!

Wir haben die Namen, die wir am besten fanden, zur Abstimmung auf Edupage gestellt – nach demokratischem Auswahlverfahren. Knapp 200 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer haben sich daran beteiligt – also gut die Hälfte all derer, die diese Schule besuchen. Ein gutes Ergebnis, finden wir. Zur Wahl standen „News HAG“, „die Live-HAGs“, „Die HAGsFacts“; „HAG it!“ und der „HAGesspiegel“. 35,5 Prozent der abgegebenen Stimmen votierten für den „News HAG“ – dicht gefolgt von „HAG it!“ Das Redaktionsteam fand beide Titel super – und kann mit dem Ergebnis sehr gut leben. Auch für den Untertitel hatten wir Vorschläge gemacht. Da entfielen zwar die meisten Stimmen auf „Hier HAGelt es News“ – doch weil das eine Wortwiederholung des Titels beinhaltet, haben wir uns für den zweitplatzierten Titel „Alles, was man wissen muss!“ entschieden.

Und weil uns der Virus nun in Vielem auszubremsen droht, warten wir nicht, bis Druckereien und Lieferketten wieder funktionieren – sondern starten die Zeitung auf einem anderen Medium – im Internet nämlich, als Blog. Ein best-of unserer Artikel wird allerdings wahrscheinlich an anderer Stelle – möglicherweise im Jahrbuch – noch einen Platz finden.

Worüber wir berichten werden?

About all the news that´s fit to print – über alles, was sich dazu eignet, was uns betrifft oder bewegt. Aus aktuellem Anlass beginnen wir mit einem Interview, das wir kurz vor der Schließung des HAG noch mit dem Oberstufenkoordinator Bastian Schulz geführt haben. Inmitten des Vorbereitungstrubels hat er sich die Zeit genommen, uns zu erklären, was das Bildungsministerium in den folgenden Wochen plant, wie das Hannah-Arendt-Gymnasium das umsetzen will und wie wir Schüler zu Hause lernen sollen. Also: lest rein, bleibt dran.

Ankündigen werden wir die jeweils neuen Beiträge übrigens auf Instagram.  Damit Euch nix entgeht!

Eure

 

News HAGs